You are currently viewing Alternative Camping Stellplätze – Landvergnügen in Europa

Alternative Camping Stellplätze – Landvergnügen in Europa

Landvergnügen ist beliebt und das ist kein Wunder, denn durch Corona ist die Zahl der angemeldeten und v.a. neu zugelassenen Wohnmobile in die Höhe geschossen. Viele Campingplätze waren in der Ferienzeit schon immer gut gefüllt, aber nun sind sie zum Teil schon ein Jahr im voraus ausgebucht.

Legale Alternativen zu Campingplätzen und öffentlichen Wohnmobil Stellplätzen gab es schon früher, nur jetzt werden sie richtig bekannt und vor allem auch immer mehr.

Besonders beliebt in Deutschland ist der Stellplatzführer „Landvergnügen“. Das Konzept hat seinen Ursprung Anfang der 90er in Frankreich und erlebt momentan einen wahren Boom auch in vielen anderen Ländern Europas.

Da häufig nach Alternativen gesucht wird, gibt es hier eine kleine Auflistung…

Das Konzept ist überall gleich: Stellplatzführer kaufen (in der Regel schnell ausverkauft), beiliegende Vignette auf die Windschutzscheibe, Hof, Weingut oder Gastgeber aussuchen, anrufen und einen Termin vereinbaren. Ankommen und eine Nacht wohlfühlen. Häufig gibt es auch eine App zum Stellplatzfüher für’s Mobilgerät.

Grundsätzlich könnt ihr dann eine Nacht kostenlos auf dem Stellplatz eures Gastgebers übernachten, aber ihr solltet auch so fair sein und auf dem Hof etwas kaufen oder eben verköstigen. Falls das nicht möglich ist, dann hinterlasst einfach eine kleine Spende.

Definitiv ist es eine tolle Möglichkeit ein Land von einer anderen Seite zu erleben. Nah zu den Menschen und intensiver. Dazu ist es eine günstige Möglichkeit durch ein Land zu reisen, dabei sicher und legal zu übernachten.

Hier eine kleine Übersicht…

Landvergnügen – Deutschland

Landvergnügen gibt es seit 2014 und funktioniert so:

Ihr kauft den Landvergnügen Stellplatzführer für 34,90 € (immer sehr schnell ausverkauft). Klebt die beiliegende Vignette an eure Windschutzscheibe und haltet eure Mitgliedskarte bereit.

Dann wählt ihr einen Hof aus, kündigt eure Anreise an und habt eine schöne Zeit 😉 Zumindest eine Nacht, denn länger darf man nicht am Stück stehen.

1 Jahr lang gültig – immer vom 31.3. bis zum 31.3. des folgenden Jahres

So oder so ähnlich funktioniert das ganze. Eine tolle Idee, von vielen Campern genutzt, aber leider hakt es einfach wie so oft an den Campern selbst ;(

Wir kennen viele Camper die absolut begeistert von Landvergnügen sind, aber klar gibt es auch negative Stimmen… telefonisch ist der gewünschte Gastgeber schlecht oder nicht erreichbar oder es ist dort ziemlich überfüllt etc. Manchmal hat man halt einfach auch Pech oder ist eben zu einer Zeit unterwegs, an dem alle unterwegs sind.

Wer Toilette und ggf. Dusche dabei hat, für den ist es einfacher, denn viele der Höfe bieten kein WC oder Dusche an. Klärt das unbedingt vorher ab.

Hier erfahrt ihr alles direkt

Deutschland weitere Alternative

Vansite.eu

Vansite ist eine weitere Möglichkeit naturnah zu stehen. Hier zahlt ihr allerdings pro Nacht.

Staybetter

Staybetter wirbt auch mit legalem „wildcampen“. Anders als bei Landvergnügen, gibt es hier ein Buchungssystem (was das lästige anrufen für beide Seiten unnötig macht ;)) Bei einer Buchung erhält der Landwirt eine E-Mail und du als Camper bekommst eine Mail mit allem was für deinen Aufenthalt notwendig ist. Ihr zahlt nichts für die Übernachtung (im Gegensatz zu Landvergnügen ist hier auch ein Aufenthalt von 2-3 Tagen möglich, jedoch ist eine Spende bzw. der EInkauf bei dem jeweiligen Hof natürlich gewünscht bzw. sollte auch selbstverständlich sein.

Alpaca-Camping

Durch die Menge an Campern sind auch die alternativen Stellplatzmöglichkeiten aus dem Boden geschossen…hier also gleich der nächste Betreiber für Deutschland: Alpaca-Camping hat eigentlich nichts mit dem süßen Tier zu tun, sondern ist eine weitere Alternative, die das Campingverhalten revolutionieren möchte…oder so ähnlich 😉

Anzeige

France Passion – Frankreich

Wie soll es anders sein – Frankreich ist einfach die Nr. 1 für Camper. Genau deshalb gibt es schon seit 1993 France Passion und die Möglichkeit auf Höfen zu stehen. Früher war es eine gute Möglichkeit den überfüllten Campingplätzen auszuweichen, jetzt sind die Wohnmobile jedoch viel mehr geworden und France Passion ist nicht mehr nur für Eingeweihte 🙂

Selbes Konzept: Etappenführer kaufen, Mitgliedausweis und Vignette erhalten und bei einem der 2000 Gastgeber stehen 😉

Ursprünglich war France Passion ein Zusammenschluss von Winzern und bietet viele Möglichkeiten, die französische Kultur und die Menschen dort hautnah zu erleben. Vielleicht eine tolle Möglichkeit Vorurteile auszuräumen.

Direkt zur Seite —> France Passion

Provence Frankreich France Passion

Andere legale Stellplatz-Alternativen in Frankreich

Seid ihr in der Nebensaison unterwegs, bietet Frankreich einige kostenlose Stellplätze. Hier unsere Route auf kostenlosen Stellplätzen im Mai durch die Normandie

Öffentliche Toiletten sind in Frankreich wirklich gut verbreitet (in fast jedem Dorf zu finden). Auch Entsorgungsstationen gibt es gegen eine Gebühr.

Pintrip – Dänemark

Pintrip ist die dänische Alternative. Das Konzept ist gleich und mit 252 Gastgebern (2020) habt ihr eine ganz gute Auswahl zwischen dänischer Nordsee und Ostsee. Kostenpunkt ca 30 €

Die Seite von Pintrip

Anzeige

Alternative Stellplatzmöglichkeiten in Dänemark

In Dänemark ist campen auf Bauernhöfen recht beliebt und bekannt. Auf https://bondegaardsferie.dk/ findet ihr 40 Höfe, auf denen Camper willkommen sind.

Swedestops – Schweden

Auch Schweden hat ca. 80 Gastgeber im ganzen Land verteilt inclusive Gotland und hat mit Swedestops das schwedische Landvergnügen.

Alle Infos zu den schwedischen Höfen gibt es hier —> Schweden

Espana-Discovery – Spanien

Eher weniger bekannt, obwohl es das Konzept auch schon viele Jahre für Spanien gibt, ist Espana-Discovery. Es gibt über 150 Gastgeber…Winzer, Bauernhöfe etc.

Direkte Infos zu Espana-Discovery

Bauernleben – Österreich

In Österreich heißt das Konzept „Bauernleben“. Auch hier kostet der Stellplatzführer 34,90 € und erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit.

Hier gelangt ihr direkt zur Website

Brit Stops – Großbritannien und Irland

Ich hoffe die Pandemie haben wir bald im Griff, denn dann ist Irland eines unserer nächsten Ziele. Ich werde mir dann definitiv den Stellplatzführer kaufen, denn die Höfe sehen einfach toll aus!

Zur Seite geht es hier entlang–> Britstops Stellplätze

Swiss Terroir – Schweiz

Und die Schweiz ist auch dabei… klar, ist es doch auch einfach perfekt bei so viel tollen Höfen die es in der Schweiz gibt.

Alle Infos unter Swiss Terroir

Alternative Stellplätze in der Schweiz

In der Schweiz gibt es auch noch Place-to-bee als Alternative. Hier kann man über die Website eine Mitgliedschaft erwerben und darf dann auch auf verschiedene Höfe. Die Mitgliedschaft kostet aktuell 34 CHF (also umgerechnet um die 30 €) und ist auch ein Jahr gültig. Alle Infos findet ihr direkt auf der Website Place-to-bee

Und auch noch das Schweizer Nomady für naturnahes Camping, abseits der viel besuchten Campingplätze. Nicht ganz so günstig und es wird hier pro Nacht gezahlt.

VW T3 Roadtrip Stellplätze

Bestimmt gibt es noch viele andere Alternativen… gerne könnt ihr sie in die Kommentare schreiben.

Unser Tipp: Scheut euch nicht auf Reisen den Kontakt zu Einheimischen zu suchen und es ergeben sich ganz oft Möglichkeiten zum Stehen und tolle Bekanntschaften 😉

Gerne könnt ihr hier den Beitrag teilen

Jasmin

Hello ihr Reisenden, Individualisten, Bullifahrer, Camper...ich bin Jasmin und liebe das Leben und die Freiheit. ...am liebsten mit Michi in unserem VW T3 ;) Auf unserem Blog erzählen wir euch von unseren Erlebnissen unterwegs, geben Reisetipps und der VW T3 kommt natürlich auch nicht zu kurz.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar