Korsika Highlights für Natur, Städte und Strände

Korsika Highlights für Natur, Städte und Strände

Korsika – Die wilde Schöne und zugleich auch die viert größte Insel im Mittelmeer. Korsika bezaubert uns immer wieder aufs neue.

Wir sind immer sehr froh, auf die Insel zu kommen und alles noch genauso vorzufinden. Es verändert sich auf Korsika wenig. In Kroatien wurden sehr viele kleine Naturcampingplätze von großen Ketten aus dem Ausland aufgekauft. In Albanien sind innerhalb eines Jahres, Strandbungalows in bester Lage aus dem Boden gestampft worden.

Das alles gibt es auf Korsika nicht. Die Campingplätze und Gastronomien sind fest in korsischer Hand, Ausländer und auch Investoren vom Festland verpönt. Die Korsen schützen ihre Insel und nur deshalb, gibt es so viele km unberührte Küste und Landschaften.

Propriano Korsika Strand
Strand in Propriano

Korsika hat viele tolle Sehenswürdigkeiten und auch nach vielen Urlauben, haben wir noch nicht alles auf der Insel gesehen. Gerade beim ersten Mal auf Korsika, ist es nicht so einfach den Überblick zu behalten. Deshalb gibt es hier unsere Highlights, die wir mit Korsika verbinden und als „Das muss man unbedingt gesehen haben“ erachten:

Top 5 Natur Highlights auf Korsika

Natur gibt es auf Korsika in Hülle und Fülle. Gibt es hier eine Top 5? Wahrscheinlich eher eine Top 100 😉 Aber wir versuchen es auf 5 Highlights zu begrenzen:

Calanche

Die Calanche ist aus einem rötlichen Stein, der aufgrund des Wetters, außergewöhnliche Formen angenommen hat. Diese „Figuren“ nennt man Tafoni und ihr könnt schon von der Straße aus ein Herz, Ente etc. erkennen.

Die D81 führt euch direkt durch die atemberaubende Landschaft der Calanche bei Piana. Es ist die einzige Straße die durch die Calanche führt. Plant Zeit ein, um einige Wanderungen zu unternehmen, z.B. in die Girolata Bucht.

Calanche VW T3 D81 Korsika
Auf der D81 durch die Calanche

Die Felsenlandschaft ist, zusammen mit der  autofreien Girolata-Bucht, der Bucht von Porto und dem Naturpark La Scandola seit 1983, Unesco Weltkulturerbe.

La Scandola

La Scandola ist quasi die Calanche im Wasser 😉 Das Naturreservat liegt zwischen Porto und Calvi und ist nur durch Wanderungen oder auf dem Wasser zu erreichen.

Bootstouren werden in Porto, Calvi und Cargese angeboten und wenn es bei euch möglich ist, dann macht es.

Baden ist erlaubt, Abends muss das Reservat aber wieder verlassen werden!

La Scandola
Blick auf La Scandola

Desert des Agriates – Wüste von Korsika

Die Wüste aus Felsen und Macchia ist definitiv sehenswert. Früher war der Camping Paradisu nur für einige wenige erreichbar und definitiv einer der absoluten Geheimtipps an einem der schönsten Strände Europas. Das hat sich geändert, seit immer mehr Touristen mit Allrad Fahrzeugen auf die Insel kommen und die einzige Piste durch das Desert für sich entdeckt haben (ja, manches verändert sich doch auf Korsika 😉

Der Campingplatz ist im Sommer genauso stark frequentiert, wie auch der schöne Saleccia Strand im Desert. Hier kommen unzählige Touristen mit dem Boot von St. Florent.

Das Desert ist dennoch für Wanderungen sehr zu empfehlen und auch außerhalb der Saison, sind die Strände ein Augenschmaus.

Klippen von Bonifacio

Die Kreidefelsen von Bonifacio sind einfach nur beeindruckend. Wenn ihr in Richtung des Leuchtturms Pertusatu fahrt, könnt ihr am Rand, auf den Kreidefelsen sitzen und bis nach Sardinien sehen. Den Sonnenuntergang und den Blick auf die Stadt, kann man hier perfekt genießen.

In der Nähe des Leuchtturms führen Wege nach unten zu den Klippen und dem Meer. Die Südspitze ist übrigens sehr beliebt bei Tauchern und zum Schnorcheln.

Von Bonifacio aus, führen Bootstouren zu der Grotte in den Klippen und zu den Lavezzi Inseln.

Solltet ihr mal nach Italien wollen, dann geht von hier aus, auch die Fähre nach Sardnien.

Bonifacio Klippen
In der Nähe des Leuchtturms, Bonifacio betrachten

Restonica Tal und Lac de Melo

Berge und Meer liegen auf Korsika nah beieinander. Es gibt viele Bergregionen…als Highlight gefällt uns Restonica am besten und zwar deshalb:

Das Restonica Tal mit der Restonica Schlucht hat viel zu bieten. Eine Wanderung zum Lac de Melo und auch Lac de Capitello (für die sportlicheren) ist wunderbar. Die Bergseen sind schön gelegen und ihr kommt an einer sehr außergewöhnlichen Bergerie vorbei.

Zum Übernachten gibt es im Tal den Camping Tuani und von dort ist eine Flusswanderung genial. Von einer Gumpe zur anderen springen, ist einfach ein Teil von Korsika.

Außerdem liegt das Tal in der Nähe von Corte. Eine der schönsten Städte Korsikas, aber dazu kommen wir jetzt..

Lac de Melo Restonica Tal
Lac de Melo im Restonica Tal

Die schönsten Städte auf Korsika

Calvi

Calvi ist ein hübsches, kleines Städtchen. Beliebt bei Touristen, aber auch wirklich sehenswert.

Die Zitadelle thront über der Stadt und der Weg hinauf lohnt sich. Von hier habt ihr den besten Blick auf Calvi.

Der Marktplatz, mit seinem Gouverneurspalast und die charmante Altstadt, laden zum Bummeln ein.

An der Hafenpromenade Quai Landry reiht sich ein Lokal neben dem anderen.

Calvi Korsika Hafen
Calvi mit Blick von der Zitadelle

Bonifacio

Die südlichste Stadt Korsikas, habe ich schon oben erwähnt, denn die Kreidefelsen sind eins der schönsten Ziele auf Korsika.

Bonifacio hat eine außergewöhnlich schöne Altstadt, mit engen Gassen und malerischen Häusern, die auf den Klippen erbaut wurde.

Besuchen solltet ihr die Treppe von Aragon. Die Kirche Sainte-Marie-Majeure ist das älteste Bauwerk Korsikas.

Vom Marktplatz könnt ihr das „Grain de Sable“ das größte Sandkorn der Welt sehr gut sehen. Es ist ein Felsen, der spitz und allein im Meer steht.

Bonifacio Klippen
Bonifacio mit Blick auf die Kreidefelsen

Bastia

Bastia die Stadt im Norden Korsikas, sehen die meisten bei Ankunft und/oder Abfahrt aufs Festland. Es ist die Hauptstadt von Haute-Corse und hat den größten Hafen der Insel und ist auch sonst wirtschaftliches Zentrum Korsikas.

Der alte Hafen, die Kathedrale Sainte-Marie und die vielen alten Häuser warten auf einen Besuch.

Bastia alter Hafen
Hafen in Bastia

Corte

Corte ist eine besondere Stadt, denn sie hat sich die korsische Unabhängigkeit bewahrt und strahlt diese auch aus. Tatsächlich war sie die Hauptstadt Korsikas zu Zeiten der Unabhängigkeit.

Sie ist die einzige Universitätsstadt auf Korsika. Die Zitadelle wurde auf einem Felsen gebaut und überragt so die ganze Stadt.

Wenn ihr genug vom Stadtleben habt, dann ist eine Fahrt ins Restonica Tal perfekt zum Wandern und im Fluss baden.

Sartene

Sartene ist meine Lieblingsstadt. Eine Stunde von Bonifacio entfernt, liegt sie im Landesinnere. Sie ist auch eine der korsischsten Städte und wenn die Herren auf dem Marktplatz Boule spielen, fallen die vielen Touristen im Sommer, eigentlich nicht auf.

Das Museum ist einen Besuch wert und nicht weit von Sartene gibt es die Ausgrabungsstelle Cauria.

Aber eigentlich genügt es, in Sartene durch die Gassen zu schlendern oder auf dem Marktplatz einen Kaffee zu trinken und Korsika zu fühlen.

Sartene Korsika Gassen
In den Gassen von Sartene

Die besten Strände auf Korsika

Also die schönsten Strände, kann man nun wirklich nicht auf 5 begrenzen..deshalb hier unsere schönsten Strände auf Korsika..

Korsisches Essen und Getränke

Auf Korsika gibt es sehr hochwertige Produkte und für Feinschmecker einige Überraschungen.

Maronen – Kastanienwälder auf Korsika

Ja ihr lest richtig, hier gibt es sehr viel mit Esskastanien. Die Castagniccia ist eine Region mit unzähligen Kastanienwälder. Früher haben sehr viele Bauern von den Maronen gelebt, heute sind es nur eine Handvoll.

Meine Maronen Favoriten sind:

Pietra Bier

Lange war Pietra Bier die einzige Brauerei Korsikas, was sich mittlerweile änderte. Es bleibt aber einzigartig. Hergestellt aus Malz und Esskastanien hat es einen vollmundigen Geschmack. Ich liebe es einfach!

Maronencreme

Sie schmeckt unglaublich gut nach süßen Kastanien. Ich esse sie teilweise pur, aber sie passt aber auch gut zu Kirschen. Maronenplätzchen sind auch sehr lecker.

Brocciu

Hier könnt ihr einen besonderen Käse, probieren. Er ist aus frischer Molke, zu der rohe Ziegen- oder Schafsmilch dazu gegeben wird, gewonnen. Brocciu gibt es nur von Oktober bis Juni. Meine Lieblingsspeise sind Brocciu Canneloni

Bastia Mattei Cap Corse

Olivenöl

Neben anderen Ländern, ist auch Korsika sehr bekannt für das Olivenöl von der Insel.

Die beste Schokolade der Welt, gibt es auf Korsika

Hättet ihr gewusst, dass die beste Schokolade der Welt aus Kosika kommt? Nicht ich habe mir den Titel ausgedacht, sondern er wurde von den International Chocolate Awards in London verliehen.

Die Ehre hat die Chocolaterie Colomb-Bereni in Peri.

Falls ihr auch mal die beste Schokolade der Welt probieren möchtet, müsst ihr nach Peri, in der Nähe von Ajaccio.

Adresse: Chemin de Petra Rossa lieu dit Barate – Castellucio Plaine de, 20167 Peri

Reiseführer Korsika*Korsika Kochbuch*
Korsika mit Kinder*Korsika Karte*
Die besten Reiseführer für Korsika

Korsischer Wein

Korsischer Wein ist bekannt und beliebt. „Vin de Corse“ wird nur an Weine vergeben, die jährlich getestet werden.

ie beste Qualität haben Weine die mit VDQS gekennzeichnet sind.

Noch nicht genug von Korsika? Dann geht es hier zu unserer Korsika Rundreise

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir empfehlen euch nur, was wir auch wirklich selbst nutzen und davon begeistert sind bzw. uns unterwegs weiterhilft. 

Jasmin

Hello ihr Reisenden, Individualisten, Bullifahrer, Camper...ich bin Jasmin und liebe das Leben und die Freiheit. ...am liebsten mit Michi in unserem VW T3 ;) Auf unserem Blog erzählen wir euch von unseren Erlebnissen unterwegs, geben Reisetipps und der VW T3 kommt natürlich auch nicht zu kurz.

Schreibe einen Kommentar