Peljesac – Schakale in Kroatien

Kroatien ist das einzige Land Europas, in dem noch Schakale leben. Solltet ihr jetzt in Kroatien sein und bei einem Glas Wein auf das Geheule warten, dann muss ich euch enttäuschen, denn die Schakale leben ausschließlich auf der Halbinsel Peljesac im Süden Kroatiens. Die Insel hat aber noch viel mehr zu bieten und eine Reise dorthin lohnt sich. Gutes Essen, schöne Strände und Sehenswürdigkeiten. Von hier aus gelangt man auf die Insel Korcula. Auf unserem Weg nach Albanien, lag Peljesac zwar nicht ganz auf unserem Weg, aber für einen Abstecher auf die Halbinsel haben wir uns 2 Tage Zeit genommen.

Halbinsel Peljesac

Die Halbinsel Peljesac liegt im Süden Kroatiens, direkt an der dalmatinischen Küste.  Es gibt 2 Möglichkeiten nach Peljesac zu gelangen. Entweder mit der Fähre oder auf dem Landweg. Wenn ihr keine Fähre nutzen möchtet, quert ihr einige Kilometer Bosnien, um dann wieder nach Kroatien zu gelangen.

Wir haben die Fähre ab Ploce genommen. Auf der E65  und von dort einfach nach Ploče abbiegen und schon seid ihr da. Die Fahrtzeit beträgt eine Std. und wir haben Mitte September ca. 33 € gezahlt.

In der Saison vom 31.5. – 29.9. gibt es 5-6 Fährverbindungen täglich. Im Winter nur noch 4 Überfahrten.  Eine Reservierung ist nicht möglich und auch nicht nötig. In der Nebensaison hatten wir bei unseren 2 Besuchen keine Wartezeit. In der Hauptsaison kann es voll werden, da dann unbedingt früher da sein und gemütlich am Hafen einen Kaffee trinken.

 

Fährhafen Ploce Kroatien
Ploce – Warten auf die Fähre nach Peljesac

Wir kommen spät Abends im kleinen Fährhafen von Trpanj an. Ende September sind die meisten Touristen abgereist und es bleiben nur noch ein paar Individualisten und Surfer übrig. Somit ist es hier wieder recht ursprünglich.


Wildcampen ist in Kroatien strengstens untersagt und kann ziemlich teuer werden. Bei den vielen Campern, die in Kroatien einfallen, ist es auch schwierig geworden.  Also fragt am besten, bevor ihr euch einfach wohin stellt. Es gibt in Peljesac viele gute Campingplätze, auch direkt am Meer. In der Nebensaison sind die meisten Plätze auch relativ leer.


Fahrt über die Halbinsel

Schakale sieht und hört man nur nachts, deshalb haben wir genug Zeit um die Insel zu erkunden. Wir fahren an den südlichsten Zipfel von Peljesac.

Drače

In dem kleinen Ort Drače gibt es den öffentlichen Strand Grdni Do Zuljana. Im Sommer ist hier viel los. Im September ist es beschaulicher und es ist ein schöner Strand zum schnorcheln mit Blick auf das nahegelegene Bosnien.

 

Peljesac Strand
Morgens in Peljesac, am Strand Grdni Do Zuljana

 

Strand Viganj

Einen schönen Strand findet man bei Viganj. Es geht auf einer schmalen Straße steil bergab. Am Strand befindet sich ein Bistro Montun. Für Womos ist der Weg zum Strand nicht machbar, also lieber nicht versuchen 😉

Durch die hier zusammenlaufende Bergkette von Korcula und Peljesac ist in Viganj das Paradies für Surfer. Der Gleitwind beträgt oft zwischen vier und sieben Bft. 1989 und 1990 wurden hier auch die Weltmeisterschaft und Europameisterschaft im Surfen ausgetragen. Hier könnt ihr genauere Infos zu surfen in Peljesac lesen.

Alle die es erst lernen möchten, können dies hier in Ihrem Urlaub.

 

Straße zum Strand Peljesac
Straße zum Strand bei Viganj

 

Orebić

Die Strandpromenade von Orebić  ist mit Palmen gesäumt. Bänke laden zum sitzen ein und kleine Cafes säumen den Weg am Strand. Es ist so einladend, dass wir hier schnorchelnd und schwimmend den weiteren Nachmittag verbringen. Im nahen Bistro etwas essen und mit Blick aufs Meer einen Kaffee trinken.

 

Strandpromenade Orebic
Strandpromenade Orebic

 

Entspannter Nachmittag in Orebic
Entspannter Nachmittag in Orebic

Crkva Gospa od Karmena

Wir fahren weiter zur  Crkva Gospa od Karmena am Fuße des Berges Sv. Ilija.

Auf dem Weg dorthin hat man immer wieder schöne Ausblicke auf die Insel Korcula. Von Peljesac kommt man ganz einfach mit der Fähre auf die schöne Insel. Auch als Tagesausflug geeignet.

 

Blick auf die Insel Korcula
Blick auf die Insel Korcula

 

Die alte Kirche liegt einsam am Fuße des Berges und bietet einen traumhaften Ausblick. Eigentlich findet man hier 2 Kirchen, die  Sv.Vida und die Gospa od Karmena, sowie einen alten Richterplatz.

Gospe od Karmena
Gospe od Karmena

 

Gospe od Karmena
Blick von der Gospe od Karmena zum Eingangsbogen

 

Adresse der Kapelle:

20250, Podgorje, Orebić, Kroatien

Schakale

Der Goldschakal ist der einzige Schakal, der auch in Europa verbreitet ist. In Kroatien ist Peljesac der einzige Ort, an dem man sie Nachts heulen hören kann. Die Dunkelheit setzt ein und wir stehen direkt am Strand. Plötzlich klingt es zuerst wie ein jämmerliches weinen mehrerer Babys und dann stimmen immer mehr in das heulen mit ein. In der Nacht wiederholt es sich regelmäßig und es hört sich ziemlich gruselig an. Die Schakale gibt es übrigens seit mehreren Jahrhunderten auf der Insel.

Damit ihr eine Vorstellung bekommt, wie sich das so anhört, könnt ihr hier in eine Nacht auf Peljesac reinhören:

 

Wir machten einen Spaziergang in die Nahe gelegenen Weinberge und kamen an einer Müllkippe vorbei. Unzählige Schakale sprangen sofort weg, als sie uns hörten.  So ein bisschen mulmig ist einem da schon. Wenn ihr Schakale sehen wollt, dann sind Müllkippen der perfekte Ort dafür 😉

Strand bei Trpanj
Strand bei Trpanj

Ston

Auf dem Weg nach Dubrovnik, kommt man an  Ston vorbei. Der Ort ist berühmt für seine Stadtmauer, denn es ist die längste Befestigungsmauer Europas. Er umringt nicht nur die Stadt Ston, sondern auch das gegenüberliegende Dorf Mali Ston.

Die Festungsmauer kann im Sommer täglich ab 8 Uhr – 18:30 Uhr bzw. 19:30 Uhr erkundet werden. Eintritt pro Person 30 Kuna (ca 4 €).

Ston ist übrigens auch einer der Drehorte der Serie Game of Thrones. Teile von Kings Landing wurden hier gedreht.

Mauer von Ston
Mauer von Ston

 

Wir verlassen die schöne Halbinsel und machen uns auf nach Dubrovnik.

Schreibe einen Kommentar