You are currently viewing Lost Place Kupari in Kroatien

Lost Place Kupari in Kroatien

5 verlassene Hotels und Überreste eines Campingplatzes in der Kupari Bucht im Süden Kroatiens, können nicht übersehen werden. Deshalb ist auch dieser Lost Place kein Secret Place, sondern einer der wohl bekanntesten verlassenen Orte in Europa.

In dem kleinen Ort, ganz in der Nähe Dubrovniks, befinden sich diese verlassenen Hotelanlagen in der wunderschönen Zupa Dubrovacka Bucht. Wer glaubt hierher zu kommen um völlig alleine zu sein, der täuscht, denn Kupari ist ein beliebter Ort für Touristen und einheimische Strandbesucher. 

Es ist ein seltsames Gefühl hier am Strand zu liegen und im Meer zu schwimmen während die Kulisse um einen herum nur aus riesigen zerbombten, geplünderten und nun zugewucherten Hotelruinen besteht.

Zupa Dubrovacka Strand Kroatien Lost Place Dubrovnik
Zupa Dubrovacka Bucht von Hotel Pelegrin aus gesehen, mit Blick auf Hotel Goricina I

Aber das war natürlich nicht immer so…

Kupari früher

Das Grand Hotel wurde 1919 von Tschechen erbaut und war das erste Hotel in der Bucht. Früher wurden hier Dachziegel hergestellt, denn Kupari leitet sich vom kroatischen Wort „kupe“ , also Dachziegel, ab.

In den 1960er Jahren entstanden dann erst nach und nach die anderen Hotels, die allerdings hinter dem Luxus und der stilvollen Schönheit des Grand Hotels zurückblieben und deutlich funktioneller gestaltet waren. Die vier anderen Hotels „Pelegrin“ , „Goricina I“, „Kupari“ und „Goricina II“ waren eher typische 60er Jahre Betonbauten, deren Ruinen noch heute gut sichtbar sind. Bis zum Jugoslawienkrieg war das gesamte Resort ein beliebter Ort für die Reichen und Schönen.

Lost Place Kupari Kroatien
Swimming Pool Hotel „Kupari“ 2018

Zuerst blieben die Ferienunterkünfte und Hotels mit seinen um die 1600 Betten, der Jugoslawischen Nationalarmee und deren Familien vorbehalten. Dies änderte sich in den 60er Jahren. Ab da, bis zum Jugoslawien-Krieg 1991, war Kupari DAS touristische Aushängeschild Kroatiens.

Krieg und Zerstörung

1991 begann der Jugoslawien Krieg und Kroatien kämpfte um seine Unabhängigkeit. Ausgerechnet die Jugoslawische Nationalarmee war im Begriff Dubrovnik zu zerstören und so sammelten sich in der Bucht viele Marineschiffe. Am 1.Oktober 1991 soll der erste Schuss auf die Hotels gefallen sein. 20 Tage später war das Resort in den Händen der Volksarmee. Die Hotels waren binnen weniger Tage geplündert, zerbombt und teilweise mittels Phosphorbomben in Brand gesteckt. Im Mai 1992 erfolgte dann ein Gegenangriff und die Kroaten hatten ihre Unabhängigkeit wieder und somit auch den Ort Kupari.

Kupari Bucht Kroatien Urbex Explore
Graffiti Im Hotel Kupari

Zwischen 1991 bis in die 2010er Jahre war das komplette Resort Sperrgebiet und durfte nicht betreten bzw. befahren werden.

Hotel Pelegrin mit Bootssteg

Kupari und die Hotels heute

Es ist berührend und erschütternd an diesem Ort zu stehen und den Verfall und die Geschichte zu beobachten. Bei jedem Lost Place ist diese Endgültigkeit spürbar, aber dieser Ort hier hat enorme Ausmaße ( ich meine, wo bitte gibt es einen Lost Place von 5 ehemals luxuriösen Hotels?!)

Wie geht es weiter? Das Grand Hotel soll unter Denkmalschutz stehen. Alle anderen Hotels werden wohl früher oder später abgerissen werden. Dies konnte man schon vor ein paar Jahren lesen…bis heute ( Stand 10.2021) stehen noch alle Hotels, auch wenn sie wegen Einsturzgefahr nicht betreten werden sollten.

Wollt ihr mehr in Kroatien sehen? Dann los–> Quer durch Kroatien

Ein weiterer sehenswerter Lost Place, ist das Hotel Europa in Nordmazedonien. Wenn ihr mehr darüber erfahren möchtet, dann hier entlang –> Lost Place Hotel Europa

Gerne könnt ihr hier den Beitrag teilen

Jasmin

Hello ihr Reisenden, Individualisten, Bullifahrer, Camper...ich bin Jasmin und liebe das Leben und die Freiheit. ...am liebsten mit Michi in unserem VW T3 ;) Auf unserem Blog erzählen wir euch von unseren Erlebnissen unterwegs, geben Reisetipps und der VW T3 kommt natürlich auch nicht zu kurz.

Schreibe einen Kommentar